Frankfurt am Main, 29.09.2010

BRAND HEALTH unterstützt Paulinchen-Initiative mit neuem Kampagnenmotiv

Mit kreativen Kampagnen unterstützt BRAND HEALTH unentgeltlich den werblichen Auftritt von Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. Aktueller Anlass für ein neues aufmerksamkeitsstarkes Motiv ist der bundesweite „Tag des brandverletzten Kindes“, zu dem der Verein Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. am 7. Dezember 2010 erstmalig aufruft.

Seit Jahren setzen sich Alfred Ernst, Geschäftsführer von Brand Health , und die Art Direktorin Anja Pfeiffer-Amankona für die Prävention von Brandverletzungen bei Kindern ein. So entstand im vergangenen Jahr die Kampagne „Vorsicht mit heißen Flüssigkeiten!“. In diesem Jahr wurde zusammen mit der Fotografin Gabriela Acklin, die im Rahmen ihrer Arbeit am Kinderspital in Zürich brandverletzte Kinder fotografierte, ein neues Visual entwickelt. Das authentische und Emotionen prägende Motiv dient als Vorlage für Print- und Onlinematerialien.

Die 1993 gegründete Initiative will mit ihren Präventionskampagnen Aufklärungsarbeit leisten, um auf die Folgen von thermischen Verletzungen im Kindesalter, deren Behandlung und die Unfallgefahren aufmerksam zu machen. Denn jedes Jahr verbrennen und verbrühen sich allein in Deutschland mehr als 30.000 Kinder unter 15 Jahren so schwer, dass sie ärztlich versorgt werden müssen, ca. 6.000 Kinder werden stationär behandelt. Namensgeberin der Initiative ist mit Paulinchen eine tragische Figur des vor 200 Jahren in Frankfurt geborenen Arztes Dr. Heinrich Hoffmann, der in einer „gar traurigen Geschichte mit dem Feuerzeug“ warnend auf die oft sehr leidvollen Folgen für Kinder im Umgang mit Feuer hinwies.

Zurück